Project Description

Pay-Per-Part

Wenn sich Kosten dem Bedarf anpassen.
DAPONA ermöglicht nutzenbasierte Betreibermodelle.

Condition Monitoring und Datenvisualisierung mit DAPONA für Maschinenbau - Web-Dashboards

„Ich habe schwankende Auslastung. Gut, dass auch die Kosten mit-schwanken!“

„Ich habe schwankende Auslastung. Gut, dass auch die Kosten mit-schwanken!“

Fixe Kosten, wechselnde Auslastung.

Der Maschinenpark in industriellen Unternehmen ist investitionsintensiv. Solange langfristige Finanzierungsverpflichtungen durch eine sichere Auslastung gedeckt sind, geht die Rechnung auf. Bricht jedoch die Auftragslage ein, gerät das Modell schnell in Ungleichgewicht: Eine schwächere Auslastung kann die fixen Kosten nicht mehr decken. Der Maschinenbetreiber muss die Verluste selbst quersubventionieren. «Schuld» sind dabei nicht die Maschinen. Das Problem liegt an ganz anderer Stelle.

Wenn sich Kosten dem Bedarf anpassen

Pay-per-part
Mit seinen Maschinen- Datenanalysen ermöglicht DAPONA allen Herstellern völlig neue, disruptive Geschäfts- und Produktionsmöglichkeiten nach dem Pay-per-Part– oder Pay-per-x Modell. Kunden müssen Maschinen nicht mehr besitzen, um produzieren zu können. Sie sind lediglich Nutzer. Hersteller werden zum Betreiber und rechnen nach Nutzung ab.

Betriebsdaten Erfassung

Dazu
erfasst DAPONA die Betriebsdaten und speichert sie in einer gesicherten Datenbank ab (GAIA-X- basiert).

Anzeige in frei konfigurierbarem pay-per-use Monitor (Browser-Dashboards)

Kunden und Hersteller können in frei konfigurierbaren Echtzeit- Dashboards jederzeit die Auslastung nachvollziehen. Dabei ist frei einstellbar, wer welchen Datenzugriff hat.

Nutzenbasierte Abrechnung

DAPONA stellt die gespeicherten Betriebsdaten in einer gesichert
API-Schnittstelle Abrechnungssystemen (wie z.B. SAP) zur Verfügung. Hersteller haben die freie Wahl, welche Daten sie zur nutzenbasierten Abrechnung heranziehen. Es können Daten aus er Maschinensteuerung oder auch von Sensoren sein, die Zusätzlich in der Maschine oder Umgebung verbaut sind.

Um Wartung- und Instandhaltung kümmert sich der Hersteller

Darüber hinaus ermöglicht DAPONA Herstellern auch noch die Übernahme der
Wartung-und Instandhaltung. Der Hersteller wird zum Anbieter von Produktionsservices, Kunden zum Nutzer. Der Hersteller stellt seinen Kunden die nötigen Maschinen zur Verfügung, kümmert sich selbst um deren Betriebsbereitschaft und rechnet nutzenbasiert ab.

Plug & Play
ohne Box, ohne App: einfach anschließen und loslegen

Beliebige Datenquellen
Maschinen, Anlagen, Sensoren, externe Dienste u.a.

Smarte Echtzeit-Dashboards
Einfach selbst einrichten, jederzeit per Drag&Drop ändern, direkt im Webbrowser

Datensicherheit
Durchgängige Verschlüsselung, von der Entstehung bis zur Ablage

Lokal oder in der Cloud
DAPONA kann lokal oder in der Cloud betrieben werden

Tagesberichte
Tagesprotokolle, automatisch per E-Mail, immer nachvollziehbar

Alarmierung
Frei definierbar. Sofort aufs Smartphone, an eine Signalleuchte, Sirene, u. a.

Angebot konfigurieren

Sensoren und Maschinen auswählen …

Angebot konfigurieren

Sensoren und Maschinen auswählen …

DAPONA bei IDEAL Werk

Quelle: IDEAL Werk


IDEAL Werk
, Lippstadt

Wie hoch ist die Auslastung, welche Fehler stehen gerade an, läuft oder steht die CNC Werkzeugmaschine?

Um ihre Effizienz in ihrer eigenen Produktion zu steigern ist es für IDEAL Werk elementar, die Auslastung in Echtzeit zu sehen um frühzeitig handeln zu können. Dazu wurde die CNC-Werkzeugmaschine mit DAPONA digitalisiert. Ohne Programmierung, einfach Plug&Play.
In selbst eingerichteten Dashboards ist für die Unternehmensleitung jederzeit die Auslastung sichtbar, ganz gleich ob im Unternehmen, oder unterwegs.